Hans Rott-Newsletter 10 (Dezember 2004)


Aktualisiert am
8. Januar 2012
Sein Leben
Seine Musik
CDs
Werkverzeichnis
Seine Bedeutung
Literaturverzeichnis
Aktuell
Newsletter
DIE QUARTE
Links
Über diese Seite
Gästebuch
E-Mail
Seitenindex
Zur Startseite
English site
 
Internationale Hans Rott Gesellschaft
 
Copyright Martin Brilla
2002-2012
All rights reserved

1. Neue CDs

Seit kurzem ist die erste CD mit Hans Rotts Streichquartett c-Moll erhältlich. Es handelt sich um den Mitschnitt der Interpretation des Mandelring Quartetts bei den Gustav Mahler Musikwochen 2003 in Toblach/Italien. Auch wenn die Aufnahme nur als 3er-CD (zusammen mit Werken von Mahler, Wagner, Schostakowitsch u.a., Details und Bezugsmöglichkeiten unter http://www.hans-rott.de/cdgmm03.htm erhältlich ist, lohnt sich die Anschaffung schon allein wegen dieser außergewöhnlichen Darbietung.


Mitglieder der IHRG können diese CD-Box zu einem sehr günstigen Sonderpreis beziehen; Details finden Sie in der aktuellen Ausgabe der QUARTE (s.u.).

Im Oktober 2004 ist eine weitere Aufnahme der Symphonie Nr. 1 E-Dur erschienen: Dabei handelt es sich um die äußerst interessante Interpretation des Philharmonischen Orchesters des Staatstheaters Mainz unter der Leitung von Catherine Rückwardt (Acousence records ACO-CD 20104); Bezugsmöglichkeiten und weitere Informationen unter http://www.hans-rott.de/cdrueckw.htm.

Voraussichtlich Ende Januar 2005 wird Acousence eine CD mit kammermusikalischen Werken Hans Rotts veröffentlichen, nämlich der Symphonie für Streichorchester As-Dur (Streicher des Philharmonischen Orchesters des Staatstheaters Mainz unter Enrico Delamboye) sowie des Streichquartetts c-Moll (Mainzer Streichquartett). Sobald uns nähere Informationen vorliegen, können Sie diese unter http://www.hans-rott.de/cdd.htm abfragen.

Mitglieder der IHRG können auch diese CDs zu einem sehr günstigen Sonderpreis beziehen; Details finden Sie auch insofern in der aktuellen Ausgabe der QUARTE (s.u.).

2. DIE QUARTE

Gerade ist die erste Ausgabe der (in Farbe gedruckten) Zeitschrift DIE QUARTE sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache erschienen. Sie ersetzt den bisherigen Mitgliederrundbrief und dürfte den meisten Mitgliedern der Internationalen Hans Rott Gesellschaft bereits vorliegen. Aus dem Inhalt der Ausgabe I/2004:

" Diese Ausgrabung hat sich gelohnt"
Interview mit GMD Catherine Rückwardt

Die Glocken von Kiruna
Hans Rott im hohen Norden

Hans Rott in Tokio

Wie Hans Rott in den Aargau kam


3 . Weitere Neuigkeiten von der Internationalen Hans Rott Gesellschaft (IHRG)

Abgesehen von der QUARTE gibt es drei weitere gute Gründe, jetzt der Internationalen Hans Rott Gesellschaft beizutreten:

a) Die Beiträge wurden gesenkt: Der Jahresbeitrag für ordentliche Mitglieder beträgt ab sofort nur noch 30 Euro.

b) Die Jahresgabe 2004
Wer bis zum Jahresende Mitglied wird, erhält die Jahresgabe 2004: eine CD u.a. mit Aufnahmen der Streichersymphonie As-Dur und des Vorspiels zu "Julius Cäsar". Dabei handelt es sich um Mitschnitte im Rahmen der diesjährigen Erstaufführungen der vorgenannten Werke. Diese Aufnahmen sind anderweitig nicht erhältlich und stellen trotz mancher technischer Unzulänglichkeiten interpretatorisch sehr interessante Alternativen zu den auf CD veröffentlichten bzw. in Kürze erscheinenden Versionen dar.

c) Günstige CDs
Mitglieder der Internationalen Hans Rott Gesellschaft erhalten die jüngsten drei Rott-CDs zu erheblich (20% und mehr) vergünstigten Preisen; Details finden Sie in der QUARTE.

Die Generalversammlung der IHRG hat am 16. Oktober 2004 in Köln das bisherige Präsidium bestehend aus Dr. Uwe Harten (Wien), Erwin Horn (Würzburg) und Martin Brilla (Aachen) für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.

4 . Rückblick

Die asiatische Erstaufführung der Symphonie Nr. 1 E-Dur im November 2004 in Tokio (Japan Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Ryusuke Numajiri) war ein überraschend großer Erfolg. Einen ausführlichen Bericht von den Proben und den Aufführungen finden Sie in der aktuellen und der kommenden Ausgabe der QUARTE.

Auch die insgesamt fünf Aufführungen der Symphonie in der Kölner Philharmonie (WDR Sinfonieorchester Köln, Neeme Järvi und Gürzenich-Orchester, Sebastian Weigle) waren sehr erfolgreich.

5 . Ausblick

Im kommenden Jahr können wir uns auf folgende Aufführungen der Symphonie Nr. 1 E-Dur freuen:

März 2005: Neue Philharmonie Westfalen, Johannes Wildner

April 2005: Orchester des Staatstheaters Kassel, Rasmus Baumann

NDR Sinfonieorchester, Alan Gilbert

Ebenfalls im April 2005 finden die ersten Aufführungen der Symphonie für Streichorchester As-Dur in Schweden statt.

Im gleichen Monat gibt es einen weiteren Höhepunkt: Am 12. April 2005 kommt es in Hagen/Deutschland zur Uraufführung der Suite E-Dur: Das Philharmonische Orchester Hagen wird sie – in der sehr interessanten Kombination mit der Symphonie Nr. 1 von Gustav Mahler – unter der Leitung von Antony Hermus spielen.

Die genauen Daten und weitere Termine finden Sie wie immer unter www.hans-rott.de/aktuell.htm.

Wir wünschen allen Empfängern ein glückliches 2005 mit vielen aufregenden musikalischen Ereignissen.

Martin Brilla

martin.brilla@hans-rott.de
www.hans-rott.de

 

Hans Rott-Newsletter - Übersicht  
Hans Rott-Newsletter (kostenlos) abonnieren Hans Rott-Newsletter abbestellen
Adressänderungen Fragen, Hinweise, Anregungen

Internationale Hans Rott Gesellschaft