Hans Rott -
Suite in E-Dur

(Nowak Nr. 33, Banks Nr. 47)


Aktualisiert am
21. August 2013
Sein Leben
Seine Musik
CDs
Werkverzeichnis
Seine Bedeutung
Literaturverzeichnis
Aktuell
Newsletter
DIE QUARTE
Links
Über diese Seite
Gästebuch
E-Mail
Seitenindex
Zur Startseite
English site
 
Internationale Hans Rott Gesellschaft
 
Copyright Martin Brilla
©2002-2013
All rights reserved

Hans Rott komponierte dieses Werk vermutlich im Frühjahr 1878. Er hat es wohl zur Kompositionsprüfung am 27. Mai 1878 eingereicht.

Ursprünglich handelte es sich um einen einheitlichen Satz; die Trennung geschah erst nachträglich.

zurück zum Verzeichnis der aufführbaren Werke


Sätze:

Präludium zur Suite (Nicht zu langsam)

Letzer Satz zur Suite (Langsam)

 

Besetzung:

2 Flöten; 2 Oboen; 2 Klarinetten; 2 Fagotte; 4 Hörner; 3 Trompeten; 3 Posaunen, Pauken; Streicher

Umfang: 70 - 109 Takte

 

Die Edition ist erhältlich bei:

Musikverlag Ries & Erler Berlin
Wandalenallee 8
D-14052 Berlin
Telefon: +49 (0)30 - 825 10 49
Telefax: +49 (0)30 - 825 97 21
E-Mail: verlag@rieserler.de
Internet: http://www.rieserler.de

Aufführungs- und Vervielfältigungsrechte vorbehalten!


Einspielung


Aufführungen:
(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

12. April 2005
Philharmonisches Orchester Hagen
Antony Hermus
Hagen/Deutschland, Stadthalle
Uraufführung

 
24. April 2010
Kammerorchester Moosburg e. V.
Erwin Weber
Moosburg/D, Stadthalle
 
13.-16. Januar 2011
Koninklijk Filharmonisch Orkest van Vlaanderen
Philippe Herreweghe
13.01.2011: Brüssel/B, Paleis voor Schone Kunsten
14.01.2011: Antwerpen/B, Koningin Elisabethzaal
15.01.2011: Gent/B, Muziekcentrum De Bijloke
16.01.2011: Antwerpen/B, Koningin Elisabethzaal
 
17. Mai 2013
Osaka Symphony Orchestra
Kiyotaka Teraoka
Osaka/J, Symphony Hall
 
   
zurück zum Verzeichnis der aufführbaren Werke  

Internationale Hans Rott Gesellschaft