Hans Rott -
Ein Vorspiel zu „Julius Cäsar"

(Nowak Nr. 40, Banks Nr. 42)


Aktualisiert am
28. März 2015
Sein Leben
Seine Musik
CDs
Werkverzeichnis
Seine Bedeutung
Literaturverzeichnis
Aktuell
Newsletter
DIE QUARTE
Links
Über diese Seite
Gästebuch
E-Mail
Seitenindex
Zur Startseite
English site
 
Internationale Hans Rott Gesellschaft
 
Copyright Martin Brilla
©2002-2015
All rights reserved

Dieses Orchestervorspiel entstand im April 1877. Hans Rott wurde möglicherweise durch das Schauspiel Shakespeares, das zwischen dem 25. September und 5. Oktober 1875 neunmal am Theater an der Wien gegeben wurde, zu dieser Komposition inspiriert.

Der Schluß des Vorspiels spricht dafür, dass Rott möglicherweise die Komposition einer Oper plante; Skizzen dazu existieren allerdings nicht.

Das Werk weist deutliche Anklänge an die Musik Wagners auf, was nicht verwunderlich ist, denn Rott war im August 1876 bei den ersten Bayreuther Festspielen anwesend. Das Vorspiel ist zwar nicht so wegweisend wie die Symphonie Nr. 1 E-Dur, aber es belegt zumindest, dass Rott ein sehr begabter Komponist war.

zurück zum Verzeichnis der aufführbaren Werke

Mehr Informationen zu diesem Werk:

Ein Vorspiel zu Julius Cäsar" (Frank Litterscheid)


Besetzung:

2 Flöten; 2 Oboen; 2 Klarinetten; 2 Fagotte; 4 Hörner; 3 Trompeten; 3 Posaunen; Tuba; Pauken; Streicher

 

Dauer: ca. 8 - 9 Minuten

 

Aufführungsmaterial ist leihweise erhältlich bei Doblinger. Dort kann man auch eine Studienpartitur (Bestellnummer Stp. 726) erwerben.


Einspielung


Aufführungen:
(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
4./6. Februar 2004
Junges Sinfonieorchester
Werner Marihart
Münster/Deutschland, Hörsaal SCH1 (Aaseeaula), Scharnhorststr./Platz der weißen Rose
Uraufführung
 
10./11. Juni 2006
Berliner Sinfonie-Orchester
Sebastian Weigle
Berlin/Deutschland, Konzerthaus
 

19. November 2006
Tokyo Akademische Kapelle
Masahito Osada
Tokio/Japan, Tokyu Bunkamura, Orchard Hall
Japanische Erstaufführung

 
17./18. November 2007
Nürnberger Symphoniker
Bernhard Gueller
Nürnberg/Deutschland, Meistersingerhalle
 
27.-31. Juli 2010
Junges Philharmonisches Orchester Niedersachsen
Andreas Schüller

27.7.2010: Otterndorf/D, Reithalle
28.7.2010: Bremen/D, „Glocke“
30.7.2010: Gütersloh/D, Stadthalle
31.7.2010: Westerstede/D, Europagymnasium
 
28. Mai 2011
Philharmonie Schwäbisch Gmünd

Tanja Goldstein
Schwäbisch Gmünd/D, Congress-Centrum Stadtgarten
 
13./14. November 2011
Frankfurter Opern- und Museumsorchester
Sebastian Weigle
Frankfurt/D, Alte Oper/Großer Saal
 
17. Mai 2013
Osaka Symphony Orchestra
Kiyotaka Teraoka
Osaka/J, Symphony Hall
 
30. Juni/1. Juli 2013
Staatskapelle Weimar
Sebastian Weigle
Weimar/D, Weimarhalle
 
21. Juli 2013
Nachwuchsorchester Reutlingen
Konrad Heinz
Reutlingen/D, Stadthalle
 
15. Dezember 2014
Osaka Symphony Orchestra
Kiyotaka Teraoka
Osaka/J, Symphony Hall
 
   
zurück zum Verzeichnis der aufführbaren Werke  

Internationale Hans Rott Gesellschaft